Blog

HiPVS meets SEO: Höchste technische Performance für bessere Suchmaschinen-Platzierungen

Frankfurt am Main – Eine möglichst gute Platzierung in den Ergebnislisten führender Suchmaschinen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor einer Website. Gerade die ersten Positionen zu relevanten Suchbegriffen sind stark umkämpft. Website-Betreiber, die hier nicht den Kürzeren ziehen wollen, müssen die unterschiedlichsten Dinge beachten. Dies fängt bei den Angaben in den Header-Daten der eigenen Website an, reicht über die Erstellung passenden Contents bis hin zur Vermeidung doppelter Inhalte. Häufig unterschätzt werden die Ladegeschwindigkeiten und die durchgängige Erreichbarkeit einer Website. Sie spielen mittlerweile jedoch eine wichtige Rolle beim Ranking von Google, Bing & Co.

Ladegeschwindigkeiten als offizieller Ranking-Faktor

„Langsame Ladezeiten durch schwache Performance werden von den großen Suchmaschinen abgestraft. Wer diesen Faktor unterschätzt, dem helfen auch die besten Maßnahmen zur Suchmaschinen-Optimierung (SEO) nicht mehr“, betont Swen Brüseke. Der Geschäftsführer des High Performance-Webhosters proIO verweist darauf, dass die Ladezeit bereits seit fast vier Jahren ein ganz offizieller Ranking-Faktor bei Google ist. Der Suchmaschinen-Gigant trägt damit dem Umstand Rechnung, dass sich langsame Webseiten negativ auf das Nutzungserlebnis auswirken. Neben der Programmierung, zu großer Dateien oder rechenintensiver Skripte hat die technische Plattform, auf die eine Website aufsetzt, erheblichen Einfluss auf die Ladegeschwindigkeiten. „Wer bei der Server- beziehungsweise Hosting-Infrastruktur zu viele Kompromisse macht, muss sich im Suchmaschinen-Ranking hinten anstellen“, so der proIO-Geschäftsführer.

Technische Plattform für erfolgreiches SEO

Der High Performance-Hoster schafft mit seinen High Performance Vitual Servern (HiPVS) daher die technische Grundlage für ein erfolgreiches SEO. Die virtuellen Server der nächsten Generation sind nicht nur ausfallsicher, sondern bieten dank qualitativ hochwertiger Infrastruktur und Komponenten maximale Performance für den Betrieb von Webseiten. Schnelle Ladezeiten auch bei hohem Besucheraufkommen sind damit stets garantiert. Das erhöht wiederum nicht nur die Zufriedenheit der Besucher sondern eben auch die Aussichten auf eine möglichst gute Platzierung bei Google & Co. „Wer die Ladezeit als SEO-Faktor positiv beeinflussen möchte, der findet in unseren HiPVS die richtige Lösung“, betont Swen Brüseke.

Weitere Informationen unter www.proIO.com