Blog

Synchronisierte Daten sicher aus der deutschen Cloud: Mit MEGONA sind alle Endgeräte immer auf dem neuesten Stand

Frankfurt am Main / Hamburg – PCs, Notebooks, Smartphones und Tablets: Der private und berufliche Alltag vieler Anwender ist mittlerweile von einer Vielzahl an Endgeräten geprägt. Neben dem Arbeitsplatz-PC zählen tragbare Devices für den mobilen Datenzugriff inzwischen zur Standard-Ausstattung. Denn zunehmend wird von Geschäftspartnern und Kollegen vorausgesetzt, dass E-Mails auch von unterwegs aus abgerufen werden und auf relevante Geschäftsinformationen zugegriffen wird.

„Die größte Herausforderung für Anwender mehrerer Endgeräte besteht jedoch darin, deren Daten stets auf dem aktuellen Stand zu halten. Adressdaten, Kalendereinträge, E-Mails &. Co müssen hierzu permanent abgeglichen und auf den verschiedenen Geräten synchronisiert werden. Zudem spielt die Sicherheit dieser sensiblen, geschäftskritischen Daten eine bedeutende Rolle“, erklärt Swen Brüseke, Geschäftsführer des High Performance-Hosters proIO. Einen Ausweg bietet hierbei die Cloud: Daten werden online gespeichert, hier synchron gehalten und für den Zugriff durch verschiedene Endgeräte bereitgestellt. Dabei ist Cloud jedoch nicht gleich Cloud. „Bei vielen auf dem Markt verfügbaren Apps und Lösungen, werden die Daten in Clouds gesichert, die im Ausland betrieben werden. Dies ist insofern problematisch, weil die Daten dann zum einen nicht den hohen deutschen Datenschutz-Standards unterliegen. Zum anderen sind sie aufgrund der unterschiedlichen Rechtslage auch dem Zugriff ausländischer Behörden unterworfen“, gibt der proIO-Geschäftsführer zu bedenken.

Mit dem neuen Dienst MEGONA (www.megona.de) bietet der High Performance-Hoster nun eine Cloud-basierte Synchronisierungslösung, bei der die sensiblen Daten der Anwender ausschließlich in hochsicheren und hochverfügbaren deutschen Rechenzentren verfügbar gehalten sowie verschlüsselt zwischen Server und Endgeräten übertragen werden. Nutzer der MEGONA-Lösung profitieren somit nicht nur von einem besonders hohen Datenschutz-Niveau sondern zugleich von einem schnellen sowie einem jederzeit von jedem Ort der Welt aus möglichen Datenzugriff.

Von Microsoft Windows über das iOS von Apple bis hin zum Google-Betriebssystem Android kann MEGONA für Desktop-PCs, Notebooks, Smartphones und Tablets genutzt werden. „Mit MEGONA sind Adressdaten, Termine und E-Mails schnell, einfach und Geräte-übergreifend synchronisiert. Die Kombination aus hohem praktischen Nutzen, hoher Performance und hohem Datenschutz dank dem Server-Standort Deutschland macht die Lösung gerade für Geschäftsanwender attraktiv“, fasst Swen Brüseke die Vorteile noch einmal zusammen. Er verweist zudem auf die kurzen Vertragslaufzeiten von nur einem Monat sowie auf das einfache Preismodell. So berechnet proIO je Account lediglich 4,95 Euro.

Im Rahmen einer aktuellen Weihnachtsaktion können sich interessierte Unternehmen drei Monate lang gratis von MEGONA überzeugen und die Cloud-basierte Synchronisierungslösung mit bis zu 10 Accounts im Alltagseinsatz testen.

Weitere Informationen unter www.proIO.com sowie www.megona.de Über die proIO GmbH

Bereits seit 2004 betreut der High Performance-Hoster mit Sitz in Frankfurt am Main die Server von Groß- und Kleinunternehmen aus aller Welt. Hervorgegangen aus der proIO Network & eSolutions e.K. konzentrierte sich die proIO GmbH zunächst schwerpunktmäßig auf die Erbringung von RemoteHands-Services und damit auf die technische 24/7-Betreuung von Servern in hochverfügbaren Rechenzentren. In den vergangenen Jahren baute das Unternehmen sein Dienstleistungsspektrum und seine Kompetenzen in allen Disziplinen rund um das Server-Networking sukzessive aus. Detailliertes Praxis-Wissen und umfassende Kenntnis über Technologien, Branchen und Innovationen bildeten und bilden dabei die Basis für die Performance am Maximum, die proIO auszeichnet. Seit 2010 sind die Server-Spezialisten zudem mit einer weiteren Niederlassung in Hamburg vertreten.

Internet: http://www.proIO.com